Liebfrauen

Br. Gotthard Veith verstorben


In Münster / Westfalen verstarb

Br. Gotthard Veith 
 + 19. Mai 2020

Er stand im 79. Lebensjahr. 


Br. Gotthard war mit Leib und Seele Seelsorger. Als langjähriger Pfarrer in Karlsruhe in den 70-iger Jahren wechselte er Anfang der 80-iger Jahre nach Mexiko und setzte sich in Charlcartongo und Puebla für die heimische Bevölkerung ein.

Gesundheitsbedingt kehrte er nach Deutschland zurück und war ab 2013 für drei Jahre in Gottesdienst und Gespräch für die Menschen da, besonders für jene spansicher Muttersprache, die in Liebfrauen zum Beten und Beichten kamen.

Die Kapuziner und viele Gläubige danken Gott für das Zeugnis gelebten Glaubens, auch hier in Liebfrauen.

Seinen Lebensweg als Mensch und Christ im Kapuzinerorden zeichnet der Nachruf aus der Deutschen Kapuzinerprovinz nach. (Die Beerdigung mit Requiem in Zell am Harmersbach findet am Mittwoch, 27. Mai 2020 um 14 Uhr im kleinen Kreis statt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung im Provinzialat der Kapuziner möglich.)

Der Kapuziner Br. Rufino Maria Grández blickt trauernd in Mexico mit vielen, die ihm verbunden sind, auf die "letzte Blume aus Deutschland".

Weitere Informationen auf der Internetseite der Deutschen Kapuzinerprovinz.

In der Liebfrauenkirche beten wir in den Gottesdiensten am 23./24. Mai für Br. Gotthard.


 


Liebfrauen - Kirche und Kloster in der Stadt • Schärfengäßchen 3, 60311 Frankfurt am Main • Tel.: 069 - 29 72 96 - 0, Fax: 069 - 29 72 96 - 20
info@liebfrauen.netDatenschutzImpressum